Viele Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtige Bestandteile unserer täglichen Ernährung, doch weisen auch essenzielle Spurenelemente ein Janus-Gesicht in ihrer Wirkung auf und können, abhängig von Form und Dosis, auch Gesundheitsschäden hervorrufen. Aber wonach beurteilt man, wo die positive Wirkung endet und der toxische Aspekt in den Vordergrund rückt?  Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Jahrestagung der Gesellschaft für Mineralstoffe und Spurenelemente e.V., einer Fachgesellschaft die dem VBio e.V. Dachverband angehört, und dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR).

Die Tagung beginnt am 13.10.2016  um 18.30Uhr mit zwei öffentlichen Vorträgen, die am BfR (Standort: Diedersdorfer Weg 1, 12277 Berlin) stattfinden und sich mit zwei spannenden Teilaspekten dieses Themenkomplexes beschäftigen werden.

 

Öffentliche Abendvorträge (Eintritt frei):

18:30 Uhr           Aluminium in Deos und Nanopartikel im Schuhspray – mediale Panikmache oder tatsächliche Gefahr?

PD Dr. Gaby-Fleur Böl (Bundesinstitut für Risikobewertung)

 

19:15 Uhr           Selen und Krebsrisiko

Lutz Schomburg (Charité Berlin)

Die interessierte Öffentlichkeit ist zu diesen Vorträgen herzlich eingeladen.